Camping wird beliebter - Wohnmobile dagegen nicht

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Camping in Deutschland wird immer beliebter. So sind die Übernachtungszahlen im vergangenen Jahr erneut gestiegen. 2008 lag die Zahl bei 22,9 Millionen: Das ist ein Plus von fünf Prozent im Vergleich zu 2007.

Dies ergibt eine Schätzung des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden auf Basis der Daten von Januar bis Oktober 2008. Bei Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland wurde ein Zuwachs um sechs Prozent auf 3,5 Millionen verzeichnet, bei den deutschen Campern war es ein Anstieg um vier Prozent auf 19,4 Millionen. Auch 2007 hatte es bereits einen Zuwachs gegeben. Damals lag die Zahl der Übernachtungen bei 21,9 Millionen.

Das Interesse an Wohnwagen und Wohnmobilen geht dagegen spürbar zurück. So wurden 2008 in Deutschland 45 000 Wohnwagen hergestellt - das waren 21,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Bei den Wohnmobilen waren es 35 500, ein Minus von 9,8 Prozent. In den Jahren davor hatte es teilweise noch deutliche Zuwächse gegeben. Vor allem bei den Wohnwagen war das Interesse schon einmal deutlich größer: In den Jahren 2004 bis 2006 lagen die Produktionszahlen jeweils über 60 000.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen