Calhanoglu fiebert EM-Eröffnungsspiel entgegen

Abschlusstraining
Türkei-Trainer Senol Günes (l) und seine Spieler fiebern dem EM-Auftakt in Rom entgegen. (Foto: Matthias Balk / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der frühere Bundesliga-Spieler Hakan Calhanoglu fiebert dem Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft mit der türkischen Nationalmannschaft gegen Italien entgegen.

Das sei ein ganz besonders Spiel für ihn, weil er gegen viele seiner Teamkollegen spiele, sagte der 26-jährige Mittelfeldspieler von der AC Mailand in einer virtuellen Pressekonferenz am Donnerstag. „Ich hoffe, wir bekommen die drei Punkte. Wir werden unser Bestes auf dem Platz geben“, meinte der ehemalige Bundesliga-Profi des Hamburger SV und von Bayer Leverkusen.

Die Türkei bestreitet an diesem Freitag in Rom das Eröffnungsspiel der EM (21.00 Uhr/ARD und Magenta TV). „Es ist das erste Mal, dass wir ein Eröffnungsspiel bestreiten“, sagte Trainer Senol Günes, „das erste und das letzte Spiel sind immer bedeutend, denn sie werden in Deinem Kopf bleiben.“

Günes hatte die Türkei 2002 bei der Weltmeisterschaft in Südkorea und Japan zu Platz drei und damit zum bislang größten internationalen Erfolg geführt. Der 69-Jährige sieht für sein Team Parallelen zwischen der WM und der EM. „2002 hatten wir auch unerfahrene Spieler“, sagte Günes.

© dpa-infocom, dpa:210610-99-944760/2

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

 Der Verein „Bürger helfen Bürgern“ ist sauer: 30 von 100 Impfwilligen nehmen ihren Termin im Impfzentrum Hohentengen nicht wahr

Impfwillige lassen ihre Termine sausen

Die Ehrenamtlichen des Bad Saulgauer Vereins „Bürger helfen Bürgern“ opfern seit Wochen ihre Freizeit, um Impftermine für Bad Saulgauerinnen und Bad Saulgauer für das Kreisimpfzentrum in Hohentengen zu vereinbaren. Doch kürzlich hat die Vorsitzende Elisabeth Gruber aus dem Impfzentrum eine Rückmeldung erhalten, die sie zornig macht: Ein Drittel der Impflinge erschien nicht zum Termin.

Der Verein „Bürger helfen Bürgern“ registriert die Impfwilligen aus Bad Saulgau, teilt ihnen per E-Mail die Termine und den Impfstoff mit und schickt ...

Vermisstenfahndung: Die Polizei sucht diesen Mann

Seit Donnerstagabend wird der 44-jährige Heiko Rebenstorf vermisst. Polizei und Angehörige befürchten, dass ihm etwas zugestoßen sein könnte oder er sich in einer hilflosen Lage befindet.

Heiko Rebenstorf befand sich aktuell auf einem Krankenhausaufenthalt in Bad Saulgau. Dort wurde er am Donnerstag zuletzt gegen 11 Uhr gesehen, als er mit seinem grauen Audi A4 Avant (Baujahr 1996) wegfuhr.

Vermutlich dürfte er zwischenzeitlich seine Wohnanschrift in Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) aufgesucht haben.

 Dunkle Rauchwolken sind am Samstagabend über Fischbach zu sehen. Ein Wohnhaus in der Spaltensteiner Straße steht in Flammen. 90

Brand in Fischbacher Wohnhaus

Zu einem Vollbrand ist es am Samstagabend in einem eineinhalbgeschossigen Wohnhaus in der Spaltensteiner Straße in Fischbach gekommen. Laut Louis Laurösch, Kommandant der Häfler Feuerwehr, schlugen bei Ankunft der Einsatzkräfte bereits zehn Meter hohe Flammen aus dem Dachstuhl.

Ich gehe davon aus, dass das ein Totalschaden ist. Louis Laurösch, Feuerwehrkommandant

„Ich gehe davon aus, dass das ein Totalschaden ist“, sagt der Kommandant und weist am Samstagabend auf den Dachstuhl, von dem in großen Teilen nur noch ein ...