Bundesregierung will rasche Sperrung von Kinderporno-Seiten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bundesregierung will Kinderporno-Seiten im Internet so schnell wie möglich sperren lassen. „Es wäre ein krachendes Unfähigkeitszeugnis für Deutschland, wenn so viele andere Länder das machen können und wir nicht“, sagte Familienministerin Ursula von der Leyen im Bundestag. Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat bereits einen Gesetzentwurf zur Änderung des Telemediengesetzes vorgelegt. Die SPD kündigte einen eigenen Gesetzentwurf an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen