Bundesregierung erwartet umfassende Aufklärung der Bahn-Datenaffäre

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bundesregierung erwartet so schnell wie möglich eine lückenlose Aufklärung und Information über die Datenschutzaffäre bei der Deutschen Bahn. Der Konzern müsse darlegen, auf welcher Grundlage der Datenabgleich bei mehr als 170 000 Mitarbeitern vorgenommen worden sei, sagte Vize-Regierungssprecher Thomas Steg in Berlin. Es gebe nach wie vor viele offene Fragen und die Erwartung, dass alles umfassend aufgeklärt werde. Alle weiteren Schlüsse - etwa über die Zukunft von Bahn-Chef Hartmut Mehdorn - ergäben sich danach.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen