Bundesregierung erneuert Forderung nach Sanierungskonzept für Opel

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bundesregierung hat die Forderung nach einem tragfähigen Sanierungskonzept vom Autobauer Opel und der US- Konzernmutter General Motors erneuert. Es könne keine Blankoschecks und Zusagen für Staatshilfen geben, wenn nicht die nötigen Unterlagen auf dem Tisch liegen und geprüft wurden, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Thomas Steg in Berlin. Auch Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg pocht auf ein Zukunftskonzept.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen