Bundesliga-Quartett im UEFA-Cup gefordert

Lesedauer: 5 Min
Deutsche Presse-Agentur

Erster Auftritt für den VfL Wolfsburg, Punkte-Pflicht für den VfB Stuttgart und gute Voraussetzungen für Hertha BSC und den FC Schalke 04.

Dem zweiten Spieltag der Gruppenphase im UEFA-Cup sehen die Bundesligaclubs aus Berlin und Gelsenkirchen trotz ihrer Auswärtsaufgaben relativ gelassen entgegen. Mit einem Erfolg bei Racing Santander können die Schalker wohl schon für die nächste Runde planen, auch Hertha hätte mit einem Sieg bei Metalist Charkow gute Chancen aufs Weiterkommen. Lediglich der VfB Stuttgart muss nach der 0:2-Auftaktpleite beim FC Sevilla gegen Partizan Belgrad dringend punkten, die zuvor spielfreien Wolfsburger starten gegen den niederländischen Vertreter SC Heerenveen.

Nach der überraschenden 1:3-Niederlage gegen den 1. FC Köln am Wochenende steht der VfB Stuttgart im ersten Heimspiel der UEFA-Cup-Gruppenphase mächtig unter Druck. „Uns fehlt im Moment der letzte Tick“, beklagte Trainer Armin Veh vor der Partie gegen den Spitzenreiter der serbischen Liga. Da auch Partizan wie der VfB die erste Begegnung in der Gruppe C verloren hat, droht dem Verlierer der Partie schon das frühzeitige Aus. „Irgendetwas werden wir verändern müssen“, forderte Manager Horst Heldt. Jan Simak und Ludovic Magnin sind wieder fit, Khalid Boulahrouz und Yildiray Bastürk fallen aus.

Der FC Schalke 04 startet zuversichtlich in die Partie bei Racing Santander. „Wir gehen gestärkt in das Spiel. Mit einem Erfolg wären wie so gut wie eine Runde weiter. Aber auch danach dürfen wir nicht die Füße hochlegen“, sagte Mittelfeldspieler Fabian Ernst. Am Sonntag erwarten die Schalker den FC Bayern München in der Bundesliga. Trainer Fred Rutten warnte davor, zu sehr an den Bundesliga-Hit zu denken und die derzeit auf Rang 15 in der Primera Division platzierten Spanier zu unterschätzen. „Die Tabelle in Spanien lügt ein bisschen. Das Spiel wird nicht so leicht wie viele glauben“, sagte der Schalker Trainer.

Auch für Hertha BSC wird die Reise in die Ukraine kein Spaziergang. „Das wird ganz heiß, sie spielen sehr offensiv. Es werden 40 000 Fans kommen“, sagte Herthas ukrainischer Stürmer Andrej Woronin vor der Partie bei Metalist Charkow. Der Tabellenzweite der ukrainischen Liga startet gegen die Berliner, die im ersten Spiel gegen Benfica Lissabon ein 1:1 erreicht haben, in die Gruppenspiele. „Das Spiel ist ein Stück undankbar, weil keiner weiß, dass sie so stark sind“, meinte Manager Dieter Hoeneß. Hoffnung besteht auf einen Einsatz von Stammtorhüter Jaroslav Drobny, der zuletzt wegen einer Wadenverletzung pausieren musste.

Die Vorfreude auf das internationale Spektakel verdrängte beim VfL Wolfsburg den Frust nach der 0:2-Bundesliganiederlage bei Bayer Leverkusen. „Der UEFA-Cup ist etwas ganz Besonderes. Darauf muss man sich freuen, das motiviert uns“, sagte VfL-Profi Christian Gentner vor der Partie gegen den SC Heerenveen. Trainer Felix Magath hofft, seinen Spielmacher Zvjezdan Misimovic (Wadenverletzung) bis zur Partie gegen die Niederländer wieder fit zu bekommen. In der Defensive könnte der erfahren Ricardo Costa den Vorzug vor Alexander Madlung erhalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen