Bundesanwaltschaft ermittelt gegen mutmaßliches El-Kaida-Mitglied

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen den Deutschen Sermet I. wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer Terrorgruppe. Der 30-Jährige soll für das Terrornetzwerk El Kaida arbeiten. Sermet I. sitzt in Haft, die Polizei hatte ihn am Freitag am Flughafen Stuttgart gestellt. Er soll für Kämpfer von El Kaida militärische Ausrüstung wie zum Beispiel Nachtsichtgeräte und Entfernungsmesser beschafft haben und auch Bargeld.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen