Bund und US-Großaktionär verhandeln erneut über HRE-Lösung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bundesregierung und der US-Investor Christopher Flowers loten am Sonntag erneut einen Kompromiss über die Zukunft des angeschlagenen Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate aus. Verhandelt werde über Möglichkeiten für eine Abgabe der HRE-Anteile von Flowers an den Bund, bestätigten Koalitionskreise in Berlin. Nach Angaben der „Süddeutschen Zeitung“ ist der Bund zu ernsthaften Kaufverhandlungen bereit. An dem Gespräch nehmen auch Vertreter des staatlichen Banken-Rettungsfonds SoFFin teil.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen