Bund und Länder wollen zentrales Waffenregister

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bund und Länder wollen nach dem Amoklauf von Winnenden die Einführung eines zentralen elektronischen Waffenregisters vorantreiben. Man sei sich einig, dass das Waffenrecht geändert werden müsse, hieß es nach einem Treffen der Innenstaatssekretäre in Berlin. Bis Anfang Juni soll nun ein Maßnahmenkatalog erarbeitet werden. Ein Vorschlag sieht vor, dass Sportschützen nicht mehr unbegrenzt Waffen horten dürfen. Zudem wird über strengere Regeln und Kontrollen für die Aufbewahrung diskutiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen