Britin in Dubai wegen Ehebruchs zu Haftstrafe verurteilt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das oberste Berufungsgericht der arabischen Tourismusmetropole Dubai hat eine Britin wegen eines Vergehens verurteilt, mit dem sich in ihrer Heimat kein Richter befassen würde. Die Mutter von zwei Kindern muss wegen Ehebruchs für drei Monate ins Gefängnis. Außerdem wird sie nach Verbüßung der Strafe aus den Vereinigten Arabischen Emiraten abgeschoben. Zudem muss sie umgerechnet rund 4200 Euro „Entschädigung“ an ihren ägyptischen Ehemann zahlen, der die Klage eingereicht hatte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen