Braunbart verpasst Bronze knapp

Lesedauer: 2 Min
 Der Tuttlinger Nachwuchs-Gewichtheber Fabio Braunbart belegte beim Turnier in der Schweiz den vierten Platz.
Der Tuttlinger Nachwuchs-Gewichtheber Fabio Braunbart belegte beim Turnier in der Schweiz den vierten Platz. (Foto: pm)

Gewichtheber aus zehn Nationen haben sich beim traditionellen Turnier für Kinder bis Erwachsene in der französischen Schweiz getroffen, um die Sieger in ihren jeweiligen Klassen zu ermitteln. Von der ASV Tuttlingen ging der neunjährige Fabio Braunbart an den Start. Der junge ASV-Athlet präsentierte sich binnen sechs Tagen zum zweiten Mal in Topform.

In der Klasse „Minimes“ (Kinder Jahrgang 2006 und jünger), die mit 13 Athleten stark besetzt war, erreichte Fabio Braunbart mit drei neuen Bestleistungen und als einziger mit sechs gültigen Versuchen den vierten Platz. Er begann das Reißen mit 20 Kilogramm und steigerte sich im zweiten Versuch auf seine bisherige Bestleistung von 23 Kilogramm. Im dritten Versuch stellte er die neue Bestmarke von 25 Kilogramm auf.

Im Stoßen fing der ASV-Heber mit 30 Kilogramm an, steigerte dann weiter auf 33 und 36 Kilogramm, die er beide mit Bravour meisterte. Am Ende fehlte dem jüngsten Heber im Teilnehmerfeld nur 1,5 Kilogramm zur Bronzemedaille, die holte sich ein die Schweizer Heber. Gold und Silber gingen an zwei Gewichtheber aus Tschechien.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen