Brand in vier schwedischen Supermärkten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Unbekannte haben in vier Supermärkten der schwedischen Stadt Södertälje Feuer gelegt. Nach Medienberichten wurden die Brände in der Nacht zu gestern vermutlich durch Bomben ausgelöst. Verletzt wurde niemand. Die Polizei vermutet eine Gruppe aus der Autonomen-Szene hinter den Anschlägen, die sich „Global Intifada“ nennt. Die Gruppe hatte laut Medien in den vergangenen Wochen Warnbriefe an mehrere Supermarktbetreiber geschickt. Darin kündigte sie Brandstiftungen aus Protest gegen den Irakkrieg an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen