Brüssel eröffnet Defizitverfahren gegen mindestens sechs Länder

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die EU-Kommission will in der kommenden Woche Defizitverfahren gegen mindestens sechs EU-Länder eröffnen. Betroffen seien Irland, Griechenland, Spanien, Frankreich, Lettland und Rumänien, hieß vor einem Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel. Alle Staaten überschritten nach Zahlen der EU-Kommission bereits im vergangenen Jahr die Maastrichter Defizitgrenze von drei Prozent. In allen Fällen droht im laufenden Jahr eine Verschlimmerung der Lage.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen