Brüchige Waffenruhe in Gaza

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Waffenruhe im Gaza-Konflikt bleibt brüchig. Wenige Stunden nach dem erneuten Beschuss Israels mit palästinensischen Raketen griff die israelische Luftwaffe wieder Ziele im Gaza-Streifen an. Dort und im Westjordanland kamen zwei Palästinenser ums Leben. Präsident Schimon Peres warnte vor einem Sturz der Hamas. Er forderte zudem, ebenso wie Außenministerin Zip Livni, der Friedensprozess müsse auch von der neuen israelischen Regierung fortgesetzt werden. Am 10. Februar wird in Israel gewählt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen