Bombenentschärfungen: 15 000 Menschen müssen aus den Wohnungen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Rund 15 000 Menschen haben wegen mehrerer Bombenentschärfungen in Langenhagen bei Hannover ihre Wohnungen verlassen müssen. Gegen 13 Uhr will der Kampfmittelräumdienst mit der Entschärfung der vermutlich sechs Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg beginnen. Die Bomben waren bei der Auswertung von Luftbildaufnahmen entdeckt worden. Insgesamt sind etwa 1000 Helfer im Einsatz. Für die Anwohner stehen Notunterkünfte bereit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen