Bombenanschlag in Peshawar kurz nach Ankunft von Holbrooke

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wenige Stunden nach der Ankunft des neuen US-Sondergesandten Richard Holbrooke in Peshawar ist in der nordwestpakistanischen Stadt ein Bombenanschlag verübt worden. Unter den neun Verletzten sei ein Abgeordneter des Provinzparlaments, sagte ein Sprecher der Awami National Party. Ein Parlamentarier wurde lebensgefährlich verletzt. Holbrooke wird morgen in Kabul erwartet. In der afghanischen Hauptstadt haben Selbstmordkommandos der Taliban Regierungseinrichtungen angegriffen und 19 Menschen getötet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen