Bochumer Betriebsrat erteilt Opel-Alleingang eine Absage

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Betriebsratschef des Bochumer Opel-Werks, Rainer Einenkel, hat einem möglichen Alleingang der deutschen GM- Tochter eine Absage erteilt. Dazu sei man zu klein, sagte Einenkel der „Automobilwoche“. Staatlichen Hilfen und das derzeitige Fehlen möglicher Käufer könnten nach Auffassung des Betriebsrats in eine Bundesbeteiligung bei Opel münden. Unterdessen spitzt sich die Lage beim deutschen Autobauer weiter zu. Opel droht nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung im Frühjahr die Zahlungsunfähigkeit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen