BMW-Dieselmodelle erhalten Fehlbetankungsschutz

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

BMW rüstet alle Dieselmodelle künftig serienmäßig mit einem Fehlbetankungsschutz aus. Er soll verhindern, dass Fahrer eines Selbstzünders versehentlich Ottokraftstoff tanken, teilt der Hersteller in München mit.

Das System besitzt eine Sperrklinke, die beim Tanken nur von einer genormten Diesel-Zapfpistole entriegelt werden kann. Mit einer kleineren Zapfpistole für Ottokraftstoff soll sich der Tankstutzen hingegen nicht öffnen lassen.

Der Fehlgriff beim Tanken kann laut BMW böse Folgen haben: Die Entleerung und Reinigung des Tanks, der Leitungen und Kraftstoffpumpe sowie der Wechsel des Spritfilters sei oft unumgänglich. Das ist meist mit hohen Kosten verbunden. Allein die Pannenhelfer des ADAC müssen den Angaben zufolge pro Jahr 5000 Mal aufgrund einer Fehlbetankung technische Hilfe leisten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen