Blockadenlöser

Lesedauer: 6 Min

Trainerin Simone Brandl ist voll und ganz überzeugt von Brain Kinetik.
Trainerin Simone Brandl ist voll und ganz überzeugt von Brain Kinetik. (Foto: Lea Schmid)
Schwäbische Zeitung
Lea Schmid

Bad Wurzach - Ein ganzheitliches Gehirn-Körper-Training, das ist Brain-Kinetik. Von der Brain-Kinetik-Trainerin Simone Brandl angeboten, ist nun am 22. März in Arnach im Rahmen des Sportvereins ein zweiter Kurs gestartet. Im Zentrum des Trainings stehen koordinative Bewegungsübungen und Augentraining, die für die Bildung neuer Synapsen im Gehirn sorgen sollen und damit sowohl stressmildernd als auch konzentrationssteigernd wirken sollen.

Brain-Kinetik ist 1999 von Josef Mohr entwickelt worden. Das Gehirn-Körper-Training ist nicht darauf ausgelegt an die körperliche Belastungsgrenze zu gehen, sondern will mit gezielten koordinativen Übungen aber auch dem Training der Augen die Anzahl der Nervenverbindungen im Gehirn erhöhen. „Je mehr Verbindungen zwischen den Gehirnhälften besehen, desto leistungsfähiger sind wir in unserem Alltag“, erklärt Brandl den Hintergrund der Übungen. Wenn mehr Verbindungen zwischen den einzelnen Gehirnhälften bestehen, dann können Aufgaben schneller koordiniert und verarbeitet werden. „Ich nenne gerne das Beispiel mit Textaufgaben“, beschreibt die Expertin das Prinzip vereinfacht. „Damit haben viele Leute Probleme, da es die Fächer Mathematik und Deutsch verbindet, was verschiedene Gehirnhälften benötigt.“ Brain-Kinetik schaffe eine bessere Verbindung, sodass zum Beispiel solche Aufgaben leichter von der Hand gehen, so Brandl weiter.

Genau daran setzt das Brain-Kinetik-Training an. Die Gehirnhälften, die zusammen arbeiten, können in verschiedene Kategorien eingeteilt werden. So sorgen die rechte und linke Gehirnhälfte für Gleichgewicht und Konstanz, die vordere und hintere für Macht und Expansion und die oberen und untere für Impuls und Innovation. Jeder Mensch habe seine Stärken und Schwächen in diesen Gebieten, erklärt die Expertin. An Schwächen, die beiden es sich teilweise sogar um Blockaden handelt, könne jedoch angesetzt und diese trainiert werden. So ist das Training für jedes Alter und Lebenslage geeignet. In dieser Weise wirkt das Training sich positiv auf die Gesundheit aus, da es die Blockaden löst und so zum Beispiel bei Depressionen oder Burnout wirken kann. „Das Gehirn bremst uns manchmal aus“, erklärt Brandl den Vorgang. „Wenn aber genau diese Blockaden, die uns bremsen, aufgehoben werden, dann werden wir effektiver.“

„Mir selber hat Brain-Kinetik bei gesundheitlichen Problemen geholfen“, sagt Brandl rückblickend. Nichts habe davor gewirkt, bis sie das Training für sich entdeckt habe. „Zwei Wochen Training und der Ausschlag war weg. Das ist doch toll“, schwärmt sie überzeugt von dem Konzept. Daraufhin habe sie weitere Kurse belegt und sich zur Trainerin ausbilden lassen. „Ich habe in meinem Leben schon sehr viel Sport gegeben, von Aerobic über Zumba bis hin zu Flexibar. Alles sei gut gewesen, aber so überzeugt wie von Brain-Kinetik sei sie noch von nichts gewesen. „Das ist einfach das Non-Plus-Ultra.“ Man könne noch so fit sein, wenn das Gehirn nicht mitspiele, dann geht gar nichts.

Die Übungen sind mit einfachen Mitteln durchzuführen, wie Jonglierbällen, die in bestimmter Weise geworfen und wieder aufgefangen werden sollen. So könne ein Ball mit der rechten Hand über die linke Schulter geworfen und dann mit der linken Hand wieder aufgefangen werden. „Das trainiert die vordere und hintere Gehirnhälfte“, erklärt Brandl während sie den Ball gekonnt einmal in die eine und dann wieder in die andere Richtung wirft. „Wichtig ist, dass diese Übung dann auch mit der linken Hand begonnen wird, um jede Seite gleichermaßen zu trainieren.“

Ganz individuell gibt es Einzeltrainings, das Brandl anbieten will. „Da kann ich besser herausfinden was trainiert werden muss“, erklärt sie. „Ich habe einen ausführlichen Fragenkatalog, den ich zuerst durcharbeite und anhand dessen dann individuelle Übungen erstellt werden.“ Alternativ gibt es aber auch die Gruppentrainings, wie in Arnach oder auch Immenried.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen