Mit insgesamt sechs Fahrzeugen rückten die Feuerwehren aus Seitingen-Oberflacht und Tuttlingen zu einem Dachstuhlbrand aus.
Mit insgesamt sechs Fahrzeugen rückten die Feuerwehren aus Seitingen-Oberflacht und Tuttlingen zu einem Dachstuhlbrand aus. (Foto: Archiv)

Bei einem heftigen Gewitter am Dienstagabend gegen 20.25 Uhr ist in der Straße „In der Breite“ in Seitingen-Oberflacht ein Einfamilienhaus von einem Blitz getroffen. Dieser schlug vermutlich in die Photovoltaikanlage des Hauses ein, teilt die Polizei mit. Zunächst von den Bewohnern unbemerkt, kam es im Dachstuhl sowie im Dachboden zu einer starken Rauchentwicklung. Eine Zeugin bemerkte dies und informierte die Bewohner, die wiederum die Feuerwehr verständigten. Mit insgesamt sechs Fahrzeugen rückten die Wehren aus Seitingen-Oberflacht und Tuttlingen an. Den Feuerwehrleuten gelang es, einen Vollbrand des Dachstuhls zu verhindern. Zeitweise schlugen jedoch kleinere Flammen aus dem Dach. Bereits gegen 21 Uhr war das Feuer gelöscht. Eine Gefahr für angrenzende Häuser bestand nicht. Verletzte gab es keine. Der Sachschaden ist beträchtlich. Die genaue Schadenshöhe kann jedoch noch nicht beziffert werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen