Bischof appelliert: Auch des Täters gedenken

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zehntausende Menschen gedenken an diesem Samstag in Winnenden der Opfer des Amoklaufs. Nur der Opfer oder auch des Täters? Der katholische Bischof Gebhard Fürst kündigte am Freitag an, dass er bei der Trauerfeier auch für Tim K. und seine Familie beten werde.

„Die sind schon auch in einer erbarmungswürdigen Situation“, sagte der Oberhirte der Diözese Rottenburg-Stuttgart am Freitag der Deutschen Presse-Agentur dpa. Fürst hat allerdings Verständnis für alle, die noch kein Mitleid mit dem Amokläufer empfinden können: „Man kann nicht von einem Kind, das vielleicht selbst miterlebt hat, wie die Freundin erschossen wurde, erwarten, dass es eine Kerze für den Täter vor den Altar stellt.“ Er ergänzte: „Ich wünsche mir, dass die Menschen eines Tages verstehen, dass Gott sich auch des Tim erbarmt. Aber ich glaube, jetzt ist das noch eine Überforderung.“

Dieselbe Frage, dasselbe Problem stellte sich am 3. Mai 2002 in Erfurt bei der Trauerfeier für die Opfer des Amoklaufs am Gutenberg- Gymnasium Erfurt. Damals stand auf den Stufen des Doms - abgesetzt von den 16 Kerzen für die Opfer - eine 17. Kerze für den Täter Robert Steinhäuser. Der evangelische Landesbischof Christoph Kähler schloss die Familie damals in die Fürbitten mit ein.

Der damalige Bundespräsident Johannes Rau wandte sich bei seiner Ansprache an die Eltern und sagte: „Meine Gedanken gehen auch zur Familie des Täters. Niemand kann ihren Schmerz, ihre Trauer und wohl auch ihre Scham ermessen. Ich möchte ihnen sagen: Was immer ein Mensch getan hat, er bleibt ein Mensch.“

Stuttgart damaliger Oberbürgermeister Manfred Rommel (CDU) sah das ähnlich, als er 1977 gegen Widerstände in seiner Partei und im Gemeinderat die RAF-Terroristen Gudrun Ensslin, Andreas Baader und Jan Raspe 1977 auf dem Stuttgarter Waldfriedhof begraben ließ. „Nach dem Tod endet jede Feindschaft“, sagte er zur Begründung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen