Betrunkener Autofahrer verursacht Spur der Verwüstung

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des jungen Mannes.
Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des jungen Mannes. (Foto: dpa)
Aalener Nachrichten

Weitere Geschädigte oder Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 in Verbindung zu setzen.

Ein 19-Jähriger ist mit seinem Auto durch Kleinaltdorf gerast und hat eine Spur der Verwüstung verursacht.

Um kurz vor 23.30 Uhr fuhr der Mann auf der Gaildorfer Straße von Gaildorf in Richtung Schwäbisch Hall. Weil er betrunken und zu schnell unterwegs war, kam das Fahrzeug in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei streifte das Fahrzeug mehrere Papiertonnen und schleudert diese in eine Gartenmauer. Desweiteren überfuhr das Fahrzeug einen Betonsockel und einen Gartenzaun wobei Teile des Gartenzaunes in die Fassade eines dort stehenden Hauses geschleudert wurden und diese beschädigten. Zwei neben dem Haus abgestellte Anhänger, ein Auto sowie ein Wegweiser wurden ebenfalls beschädigt beziehungsweise komplett herausgerissen.

Das Auto kam letztendlich in der Mitte der Fahrbahn zum Stehen und konnte aufgrund zweier luftleerer Reifen sowie einer defekten Schaltung nicht mehr bewegt werden. Auf der Gaildorfer Straße in Kleinaltdorf zog sich eine Spur der Verwüstung. Die Straße war übersäht mit Zaunlatten und Papier aus den Papiertonnen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 8500 Euro geschätzt. Der Führerschein des 19-Jährigen wurde beschlagnahmt und eine Blutentnahme veranlasst.

Weitere Geschädigte oder Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 in Verbindung zu setzen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen