Bertelsmann-Gründer Mohn erinnert sich

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Unter Leitung von Reinhard Mohn entwickelte sich das Unternehmen Bertelsmann vom mittelständischen Betrieb zum internationalen Medienkonzern. Jetzt hat Mohn - natürlich im eigenen Verlag - seine Lebenserinnerungen zu Papier gebracht.

Unter dem Titel „Von der Welt lernen. Erfolg durch Menschlichkeit und Freiheit“ versucht er, einen kleinen Einblick zu geben in den einen oder anderen Lebensabschnitt der vergangenen Jahrzehnte. Während gerade in Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise Sätze wie „Zu wenig Staat verhindert die gemeinschaftliche Ausrichtung einer Gesellschaft“ wie Vorhersagen klingen, verrät Mohn ansonsten vergleichsweise wenig von sich und seiner Sicht der Dinge und seiner Unternehmensphilosophie.

Viele Seiten werden genutzt für den Abdruck eines Aufsatzes aus Mohns Jugend, in dem er bereits seinen Unternehmerwillen zu Papier brachte. Als letzter lebender Unternehmer der Nachkriegs-Gründerzeit hätte Mohn noch einiges mehr zu erzählen gehabt als diese privaten Details und Gedanken, die er nun in Zusammenarbeit mit Andrea Stoll präsentiert.

Reinhard Mohn

Von der Welt lernen. Erfolg durch Menschlichkeit und Freiheit

Bertelsmann Verlag, München

192 S., Euro 17,95

ISBN 978-3-5700-1110-2

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen