Berliner Schüler wollen länger schlafen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Schüler des Berliner John-Lennon-Gymnasiums wollen den Schulstart im Winter von 8.00 Uhr auf 9.00 Uhr verschieben. Als Grund nannte Schulleiter Jochen Pfeifer, der Lebensrhythmus in Berlin-Mitte und Prenzlauer Berg sei ein anderer als in Anklam oder Schwetzingen. Heute votierten knapp 60 Prozent der Oberstufenschüler für den späteren Schulstart, morgen sollen die übrigen Schüler abstimmen. Es ist die erste derartige Abstimmung an einer öffentlichen Schule in Berlin.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen