Bereits 100 Landratsamt-Mitarbeiter arbeiten im Homeoffice

Lesedauer: 2 Min
 Bereits 100 Landratsamt-Mitarbeiter arbeiten von zu Hause aus.
Bereits 100 Landratsamt-Mitarbeiter arbeiten von zu Hause aus. (Foto: Daniel Naupold)

Wie sieht es eigentlich in Sachen Heimarbeit beziehungsweise Homeoffice am Landratsamt aus, wollte eine Frau in der Bürgerfragestunde wissen. Sie hatte sich auf die Tagesordnungspunkte der Kreistagssitzung Breitband und neues Landratsamts-Verwaltungsgebäude auf dem Union-Areal bezogen.

Man höre ja immer, dass das alte Landratsamt aus allen Nähten platze. Angesichts von Internet und Heimarbeit müsste sich die Verwaltung ja verschlanken statt vergrößern. Ein Wechsel der Mitarbeiter zwischen Büro und Heimarbeitsplatz hätte viele Vorteile: „Man braucht einen statt zwei Schreibtische, bei 100 Mitarbeitern 50 statt 100 Parkplätze und auf der B 29 sind dann auch weniger unterwegs.“ Es gehe auch um den sozialen Aspekt, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Stichwort Kitas.

Heimarbeit gibt es bereits am Landratsamt t, erklärte Landrat Klaus Pavel. Bereits 68 Beschäftigte arbeiteten von zu Hause aus, 100 überwiegend von zu Hause aus. Das sei schon eine beträchtliche Zahl, die immer weiter ausgebaut werde. Es seien überwiegend Damen, die von zu Hause aus arbeiten. Andernfalls hätte man große Probleme, genügend Fachkräfte zu finden, etwa in der Elternphase.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen