Bei Stichsägen nicht nur auf die Wattzahl achten

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wie viel Leistung eine Stichsäge bringt, hängt nicht nur von der Wattzahl ab. Entscheidend ist das Zusammenspiel mehrerer Faktoren wie Wattzahl, Pendelhub und Sägeblatt, heißt es beim TÜV Süd in München.

Da Heimwerker die Stichsäge in der Regel für unterschiedliche Materialien und Zwecke verwenden, sollten sie ein Allround-Gerät wählen. Außerdem dürfe der Schalldruckpegel nicht zu hoch sein: Bei guten Maschinen liege er zwischen 78 und 85 dbA (Dezibel-A-Bewertung).

Ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium sei die Ergonomie. Die Schalter müssten so liegen, dass sie während der Arbeit mit der Maschine gut zu erreichen seien. Die Schalter dürften nicht zu klein sein. Ein gedämpfter Griff ermögliche ein ermüdungsfreies Arbeiten. Darüber hinaus darf das Gerät laut den Experten nicht zu schwer sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen