Behindertenbeauftragte kritisiert Diskriminierung im Schulwesen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Karin Evers-Meyer, hat die Bundesländer aufgefordert, alle Schulen für Kinder mit Behinderungen zu öffnen. Eltern von Kindern mit Behinderung wird bislang jedes Wahlrecht verweigert, sagte die SPD- Politikerin der Neuen Osnabrücker Zeitung“. Die Bundesländer stehen laut Evers-Meyer nicht zuletzt deshalb stark unter Druck zu handeln, weil Deutschland im Dezember die UN-Behindertenrechtskonvention unterschrieben hat.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen