Behäbigkeit aus alten Zeiten

Lesedauer: 2 Min
 Sebastian Korinth
Sebastian Korinth (Foto: Thomas Warnack)
Redakteur Alb/Lauchert und Pfullendorf

Das Beispiel der Post in Gammertingen als Negativbeispiel für die Folgen der Privatisierung – diese Analyse wäre zu kurz gegriffen. Das Unternehmen ist flexibler geworden, testet moderne Möglichkeiten der Logistik aus und kann mit seinen Partnerfilialen Öffnungszeiten anbieten, von denen vor der Privatisierung vielerorts nur zu träumen war. Dennoch stellt sich die Frage, warum in Gammertingen innerhalb von nur fünf Jahren die zweite Kooperationspartnerin die Brocken hinschmeißt. Zumindest in Kleinstädten scheint die Partnerschaft nicht besonders lukrativ zu sein.

Ärgerlich ist, dass die Post es innerhalb von einem halben Jahr nicht geschafft hat, sich vernünftig auf die Schließung der Partnerfiliale in Gammertingen vorzubereiten. Da hat sich offenbar noch einmal die behäbige Beamtenmentalität des ehemaligen Staatsbetriebs durchgesetzt. Ausbaden müssen das jetzt die Bürger – hoffentlich nicht mehr lange.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen