Begehbarer Adventskalender durch Schwandorfer Ortsteile

Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

In der Adventszeit werden in den Schwandorfer Ortsteilen nach und nach 24 Adventstüren und -fenster im „begehbaren Adventskalender“ geöffnet. Die Naturfreundegruppe Schwandorf-Gallmannsweil hat die Einwohnerschaft zur Mitgestaltung des ersten Adventskalenders dieser Art aufgerufen. In Windeseile verbreitete sich die Idee und so waren alle 24 Kalendertage an begeisterte Familien und mitwirkende Vereine schnell vergeben.

Täglich, von 17 bis 21 Uhr wird ein neues Fenster beleuchtet und kann dann bis zum Jahreswechsel bestaunt werden. Alle Teilnehmenden können ihr Fenster frei gestalten. Das erste Adventsfenster öffnen die Naturfreunde am 1. Dezember um 17 Uhr am Gasthaus „Sonne“ in Unterschwandorf, das letzte Adventsfenster öffnet sich am Heiligen Abend in einer Wortgottesfeier und einem Krippenspiel in der Pfarrkirche. In den Tagen dazwischen führt der Weg des Kalenders von Oberschwandorf über Unterschwandorf, Volkertsweiler und Holzach bis zur Hattelmühle. Der Tageskalender, an welchem Abend und wo sich das Adventsfenster öffnet, wird im Gemeindemitteilungsblatt bekannt gegeben. Geplante Aktionen mit gemeinsamem Singen, Geschichten, Plätzchen, Punsch und Glühwein lässt die Alarmstufe der Corona-Pandemie nicht zu. Dieses bedauern die Vereinsmitglieder der Naturfreunde, wie auch die teilnehmenden Familien, denn sie wollten der Einwohnerschaft ein Brauchtum ohne Hektik, Kommerz und Trubel bieten. Sie haben sich gedanklich schon auf ihren Abend vorbereitet und werden ihr dekoriertes Fenster den Vorbeischauenden zeigen.

Die Betrachtung der Adventsfenster lässt sich mit einem Abendspaziergang verbinden und die besinnliche Adventszeit bewusster werden. Über die große Resonanz sind die Naturfreunde sehr erfreut. In gespannter Erwartung werden wir so eine andere Adventszeit erleben. Auf die Einhaltung der geltenden Corona-Hygieneregeln wird besonders hingewiesen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie