Baugebiet aus dem Hut gezaubert

Lesedauer: 2 Min
Baugebiet aus dem Hut gezaubert
Baugebiet aus dem Hut gezaubert (Foto: Ina Zabel)
Franz Gaser

Ellwangen - In Bayern würde man jetzt bewundernd sagen: A Hund is er scho, der Seckler Wolfgang. Denn der Pfahlheimer Ortsvorsteher hat in der jüngsten Ortschaftsratssitzung so einfach mir nichts, dir nichts, ein neues Baugebiet aus dem Hut gezaubert. Gerade zur rechten Zeit, denn es kann dauern, bis die innerörtliche Flurneuordnung dazu führt, dass Grundstücke im Ortskern verfügbar werden. Das Ganze war natürlich eine Gratwanderung. Wäre die Ausweisung des neuen Bauabschnitts früher ruchbar geworden, dann hätte dies dem Flurneuordnungsverfahren den Wind aus den Segeln nehmen können. Die Horrorvorstellung eines Ortes ohne Bauplätze ist nun erst einmal abgewendet. Eine Frage aber bleibt: Reicht der Vorrat an neuen Bauplätzen oder muss Wolfgang „Houdini“ Seckler nochmal in den Zylinder greifen?

f.graser@ipf-und-jagst-zeitung.de

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen