Baubeginn der Startbahn in Masar-i-Scharif

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit einem symbolischen Spatenstich hat Verteidigungsminister Franz Josef Jung den Bau der neuen Start- und Landebahn im nordafghanischen Masar-i-Scharif gestartet. Das Flugfeld sende einen „wichtigen Impuls für die Wirtschaft, aber auch für die Sicherheit Afghanistans“ aus, sagte Jung zum Auftakt des 30 Millionen Euro teuren Projekts. Nach seinem Besuch in Masar-i-Scharif reist Jung heute noch zum deutschen Wiederaufbauteam PRT nach Feisabad. Morgen will er neben Kabul auch das PRT in Kundus besuchen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen