Barroso sichert Wulff eingehende Prüfung zum VW-Gesetz zu

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im Streit um das VW-Gesetz hat EU- Kommissionspräsident José Manuel Barroso dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff eine eingehende Prüfung der deutschen Haltung zugesagt. Wulff zeigte sich mit der Zusage der Prüfung zufrieden. Niedersachsen hat ein besonderes Vetorecht im Aufsichtsrat von Europas größtem Autobauer, was die EU- Kommission moniert. Der Europäische Gerichtshof hatte das VW-Gesetz im Oktober 2007 für europarechtswidrig erklärt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen