Barbara Rapp über den Waldkindergarten Aulendorf: "Kinder sollen sich zu eigenständigen Personen entwickeln"

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Von unserer Mitarbeiterin Katja Schuler

SZ: Frau Rapp, warum lohnt es sich, bei Ihnen Mitglied zu werden?

Barbara Rapp: Wir haben ein sehr familiäres und freundschaftliches Verhältnis zueinander. Außerdem sind unsere Mitglieder sehr engagiert, wodurch die Arbeit in unserem Verein Spaß macht und auch effektiv ist.

SZ: Wie wird man in Ihrem Verein Mitglied? Muss man besondere Voraussetzungen erfüllen, um beitreten zu können?

Rapp: Eltern, die ihre Kinder in unseren Kindergarten schicken, werden automatisch Mitglieder. Ansonsten ist jeder herzlich willkommen, der uns unterstützen möchte.

SZ: Was ist das Besondere an Ihrem Verein?

Rapp:Wir fördern Kinder im Vorschulalter, so dass sie sich in der freien Natur zu eigenständigen und gesellschaftsfähigen Personen entwickeln können.

SZ: Was sind Ihre Ziele für die Zukunft?

Rapp: Unser Waldkindergarten ist in der gesamten Umgebung sehr gut integriert und wird sehr gut angenommen. Unser großes Ziel ist es, diese Integration und das Fortbestehen des Kindergartens weiterhin zu erhalten und weiter auszubauen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen