Banken müssen laut Zypries für Verluste des Rettungsfonds haften

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Finanzbranche soll nach Ansicht von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries für etwaige Verluste des staatlichen Bankenrettungsfonds haften. Zypries sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, der Bankenrettungsschirm dürfe kein Zuschuss- Geschäft zugunsten schlechter Banker werden. Jeder Euro, den der Staat aus dem Stabilisierungsfonds ausschütte, müsse wieder zurückfließen. Wer fahrlässig oder sogar vorsätzlich gezockt habe, der müsse zur Folgenbeseitigung herangezogen zu werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen