Bahnchef Mehdorn stürzt über Datenaffäre

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bahnchef Hartmut Mehdorn tritt wegen der Datenaffäre zurück. Er habe dem Aufsichtsrat die Auflösung seines Vertrags angeboten, sagte Mehdorn in Berlin. Er habe sich aber persönlich nichts vorzuwerfen. In der Datenaffäre und bei der Kontrolle von E-Mails habe es keine strafrechtlich relevanten Vorgänge gegeben. Alle drei Bahngewerkschaften und zahlreiche Politiker hatten zuletzt seine Abberufung verlangt. Wer Mehdorns Nachfolger wird, steht noch nicht fest.

dpa br

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen