Bahn will in Konjunkturflaute an Milliardeninvestitionen festhalten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Trotz der Konjunkturflaute will die Deutsche Bahn Milliarden investieren. Bahnchef Hartmut Mehdorn sagte in Berlin, „trotz der Krise bleiben wir einer der größten Investoren in Deutschland“. Für eine Milliarde Euro aus eignen Mitteln sollen in diesem und im nächsten Jahr Strecken und Bahnhöfe modernisiert werden. In die Instandhaltung sollen bis zu 2,5 Milliarden Euro fließen. Insgesamt werden 2009 und 2010 gut elf Milliarden Euro ins Schienennetz investiert, zum Großteil aus Bundesmitteln.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen