Bahn-Warnstreiks am Donnerstag zum Berufsverkehr in neun Städten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Auf die Fahrgäste der Bahn kommen morgen erhebliche Behinderungen zu. Grund sind die ersten Warnstreiks im Tarifkonflikt. Wie die Gewerkschaften Transnet und GDBA mitteilten, sollen im morgendlichen Berufsverkehr mehrere Hundert Beschäftigte die Arbeit niederlegen, und zwar in Köln, Düsseldorf, Bremen, Hamburg, Berlin, Saalfeld, Magdeburg, Nürnberg und München. Die Gewerkschaften wollen mit den Arbeitsniederlegungen den Druck erhöhen. Sie fordern zehn Prozent mehr Geld und besser planbare Arbeitszeiten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen