Bahn sichert in Datenschutz-Affäre weitere Aufklärung zu

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Deutsche Bahn hat in der Affäre um den systematischen Abgleich von Mitarbeiterdaten weitere Aufklärung zugesichert. Wenn sich strafrechtliche Verstöße bestätigen sollten, werde dies „Konsequenzen“ haben. Das sagte Bahnvorstand Otto Wiesheu im Verkehrsausschuss des Bundestages. Er stellte sich hinter Vorstandschef Hartmut Mehdorn. Dieser habe von den Datenermittlungen nichts gewusst. Zuvor hatten sich Vertreter aller Fraktionen über unzureichende Bahn-Informationen im Ausschuss beklagt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen