Bahn macht Tarifangebot von Geschäftserfolg abhängig

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im Tarifstreit bei der Bahn hat das Unternehmen ein höheres Angebot vom geschäftlichen Erfolg abhängig gemacht. Nach der bei der vierten Verhandlungsrunde in Frankfurt vorgelegten Offerte sollen ein weiteres Prozent mehr Lohn und eine Einmalzahlung von 500 Euro nur gezahlt werden, wenn die Bahn ihren Rekordgewinn aus dem Jahr 2008 wiederholen kann. Ansonsten blieb es bei den angebotenen Tarifstufen von jeweils einem Prozent für die Jahre 2009 und 2010. Die drei Gewerkschaften reagierten enttäuscht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen