Bäckertüte soll vor Abzocke schützen

Lesedauer: 3 Min
Die Polizei startet eine neue Aufklärungskampagne, um Senioren besser vor Betrügern zu schützen.
Die Polizei startet eine neue Aufklärungskampagne, um Senioren besser vor Betrügern zu schützen. (Foto: Sebastian Gollnow)
Schwäbische Zeitung

Ältere Menschen in Deutschland sind viel seltener von Kriminalität betroffen als jüngere. Senioren verhalten sich meist umsichtig und leben entsprechend sicher. Darüber informiert das Polizeipräsidium Konstanz.

Dennoch gibt es Bereiche und Situationen, in denen auch ältere Menschen Risiken ausgesetzt sind, und zwar dort, wo sie so etwas gar nicht erwarten: an der Haus- oder Wohnungstür, in der eigenen Wohnung oder auch am Telefon. Neben der intensiven Ermittlungsarbeit setzt die Polizei Baden-Württemberg im Rahmen einer umfangreichen Informations- und Präventionskampagne verstärkt auf Aufklärung zu diesen Kriminalitätsphänomenen. Nur wer ausreichend informiert ist, kann sich schützen, schreibt die Polizei.

Aus diesem Grund wird das Präventionsprojekt „Bäckertüte – Vorsicht, Abzocke!“ zur Bekämpfung von Anrufstraftaten im Bodenseekreis initiiert. Schwerpunkt ist die Aufklärung über die Betrugsmaschen „Der falsche Polizeibeamte“ und „Enkeltrick“.

Zielgruppe der Präventionsaktion sind in erster Linie Senioren sowie deren Angehörige. Grundsätzlich ist die Thematik jedoch für alle Bürger von Interesse, da diese Kriminalitätsphänomene auch im Freundes- oder Bekanntenkreis schnell zum Thema werden können, so die Polizei weiter.

Durch Bedruckung und Ausgabe von rund 420 000 Verkaufstüten für Kleingebäck mit den polizeilichen Präventionsbotschaften sowie deren Verteilung an die Bürger beim Einkauf soll eine breite Öffentlichkeit erreicht werden. In rund 80 Bäckereifilialen der Bäckerinnung des Bodenseekreises werden zudem 8000 Flyer der Präventionsaktion „Vorsicht, Abzocke!“ ausgelegt.

Partner neben der bereits genannten Bäckerinnung sind die Firma Bäko Südwürttemberg, der Verein Kommunale Kriminalprävention Bodenseekreis, Schwäbisch Media, der Südkurier, die Volksbank Friedrichshafen-Tettnang, die Kreishandwer-kerschaft Bodenseekreis sowie die Sparkasse Bodensee.

Zum offiziellen Start der Aktion laden alle Projektpartner zu einem öffentlichen Kick-off am Mittwoch, 29. Juli, 11.30 Uhr, in der Fußgängerzone in Friedrichshafen, Wilhelmstraße 6 (vor dem Telekom-Shop), ein. Alle Bürger erhalten eine Gratis-Brezel.

Außerdem erhalten sie an diesem Termin von erfahrenen Polizeibeamten Tipps und Hinweise, wie sie sich vor den perfiden Betrugsmaschen schützen können.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen