Baden-Württemberg gedenkt mit Schweigeminute der Opfer von Winnenden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eine Woche nach dem Amoklauf von Winnenden und Wendlingen hat Baden-Württemberg mit einer Schweigeminute der 15 Opfer gedacht. Neben zahlreichen Behörden und kulturellen Einrichtungen beteiligten sich auch Unternehmen daran. In einigen Städten blieben Straßenbahnen stehen. Hörfunksender unterbrachen ihre Sendungen. Auch der Landtag gedachte zu Beginn seiner Sitzung der Opfer des Amoklaufs vom vergangenen Mittwoch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen