Baby in Hamburg möglicherweise verhungert

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein neun Monate altes Baby ist in Hamburg möglicherweise verhungert. Die 18-jährige Mutter und ihr Lebensgefährte wurden vorläufig festgenommen, wie ein Polizeisprecher berichtete. Die Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen. Polizei und Feuerwehr waren über den Tod des kleinen Mädchens informiert worden. Nach ersten Erkenntnissen habe sich das Kind in einem schlechten Ernährungszustand befunden, sagte ein Sprecher der Hamburger Staatsanwaltschaft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen