An den beiden Zufahrtsrampen der B 19 im Bereich der Anschlussstelle Aalen-Unterkochen werden ab 22. Mai Einfädelspuren angebaut. Das teilt das Regierungspräsidium Stuttgart mit. Dazu müssten entlang des Kochers eine Stützwand gebaut und die Fahrbahn verbreitert werden. Die Arbeiten sollen Ende August 2018 fertig sein. Los gehen die Bauarbeiten in Fahrtrichtung Oberkochen. Erst wenn die Asphaltschicht eingebaut wird, muss die Anschlussrampe vier Tage lang gesperrt werden. Für die Einfädelspur Richtung Aalen wird die Anschlussrampe aufgrund der dort sehr beengten Platzverhältnisse ab Ende Juni voll gesperrt. Abfahrten aus beiden Richtungen von der B 19 Richtung Unterkochen sind immer möglich. Der Bau kostet 475 000 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen