Autor Peter Stamm zieht Zuhörer in seinen Bann

Lesedauer: 3 Min
Mit einer ruhigen und doch eindringlichen Stimme las Peter Stamm aus seinem Roman vor.
Mit einer ruhigen und doch eindringlichen Stimme las Peter Stamm aus seinem Roman vor. (Foto: SZ- jahu)
Jana Huber

Zum ersten Mal nach einer langen Zeit gab es am Donnerstagabend im Ehinger Buchladen wieder eine Lesung. Zahlreiche Bücherwürmer lauschten den Worten des Schriftstellers Peter Stamm, der aus seinem Roman „Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt“ vorlas.

Sabine Behn-Bartl, Besitzerin des Ehinger Buchladens, begrüßte zu Beginn der Lesung die Anwesenden. „Es freut mich besonders, heute Abend die Geschichte vom Autor persönlich zu hören. Ein Buch, das ich mir direkt nach Erscheinen gekauft und sprichwörtlich ,verschlungen’ habe.“

In der Literaturwelt wird Peter Stamm für gewöhnlich mit seinem Erstling „Agnes“ verbunden. Auch mit weiteren Romanen und Erzählbänden konnte der Autor seine Leser begeistern. So auch mit seiner aktuellen Neuerscheinung „Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt“.

Der Autor beschäftigt sich in seinem Roman mit der Frage, ob wir unserem Schicksal entgehen können, oder doch mit der sanften Gleichgültigkeit der Welt abfinden müssen. Peter Stamm schreibt in seinem Buch von einem Mann Christoph, der sich mit der um einiges jüngeren Lena trifft. Er findet in ihr eine Frau wieder, die er vor zwanzig Jahren sehr geliebt hatte. Er scheint ihr Leben genau zu kennen und zu wissen, wo sie ihr Leben in Zukunft hinführt. Es beginnt ein Spiel zwischen der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft.

Zuhörer stellen Fragen

Auch viele Ehinger hatten den Roman von dem Schweizer Peter Stamm bereits gelesen und freuten sich nun auf eine langersehnte Lesung von ihm. Viele Interessierte aus der Umgebung nahmen ebenfalls an der Lesung teil, um einen Einblick in den Roman zu erhaschen. Mit seiner ruhigen und doch eindringlichen Stimme und einzigartigen Art, die Geschichte seines Buches zu erzählen, gelang es Peter Stamm, all seine Zuhörer in den Bann zu ziehen und für sein Buch zu begeistern. Im Anschluss an die Lesung konnten die Zuhörer all ihre Fragen an den Autor loswerden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen