Autofahrer benutzt Telefon und baut Unfall

Lesedauer: 1 Min
 In Neu-Ulm ist es zu einem Unfall gekommen.
In Neu-Ulm ist es zu einem Unfall gekommen. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

NEU-ULM (sz) - Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Motorrad kam es am Samstagnachmittag in der Offenhauser Straße in Neu-Ulm, der Autofahrer war mutmaßlich vom Smartphone abgelenkt.

Der 21-jährige Autofahrer steht im Verdacht, die Vorfahrt eines von rechts aus der Paulstraße gekommenen Motorradfahrers missachtet zu haben. Durch den Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt und es entstand lediglich Sachschaden in Höhe von knapp 2000 Euro.

Grund für den Unfall war laut Zeugenaussagen, dass der 21-Jährige durch die Benutzung seines Mobiltelefons abgelenkt war. Den Fahrer erwarten nun ein empfindliches Bußgeld, zwei Punkte sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen