Autobombe in Madrid explodiert

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der spanischen Hauptstadt Madrid ist eine Autobombe explodiert. Die Detonation ereignete sich in der Nähe des Messegeländes vor dem Gebäude einer großen Baufirma. Ersten Angaben zufolge wurde niemand verletzt. Kurz vor dem Anschlag war beim Roten Kreuz ein Warnanruf im Namen der baskischen Untergrundorganisation ETA eingegangen. Die Polizei sperrte das Gelände daraufhin weiträumig ab. Die ETA hatte erst kürzlich mit neuem Terror gedroht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen