Auto verliert auf der Autobahn Teile

Lesedauer: 1 Min
 Mehrere Autos konnten der verlorenen Ladung eines vorausfahrenden Fahrzeugs nicht mehr ausweichen.
Mehrere Autos konnten der verlorenen Ladung eines vorausfahrenden Fahrzeugs nicht mehr ausweichen. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Mangelnde Ladungssicherung hat am Donnerstagabend in der Nähe des Autobahnkreuzes Memmingen zu einem Serienunfall geführt. Das teilt die Polizei mit.

Ein 65-jähriger Autofahrer mit anhänger verlor die Auffahrrampe seines Anhängers. Das circa zwei Meter lange Metallteil blieb mitten auf der Fahrbahn der A 96 liegen. Die Fahrer von insgesamt elf Fahrzeugen konnten dem Hindernis nicht rechtzeitig ausweichen und beschädigten beim Überfahren die Reifen oder den Unterboden ihrer Fahrzeuge.

Bei sechs Fahrzeugen war der entstandene Sachschaden so groß, dass keine Weiterfahrt möglich war. An den Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Sachschaden, deren Gesamtsumme erst noch ermittelt werden muss. Verletzt wurde niemand. Den Unfallverursacher erwartet eine Anzeige.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen