Auto am Haken: Besitzer kann Herausgabe verlangen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Autofahrer müssen nicht tatenlos zusehen, wie ihr Wagen wegen Falschparkens abgeschleppt wird. In solchen Fällen dürfen sie vom Abschleppdienst verlangen, dass er ihnen den Wagen an Ort und Stelle wieder aushändigt.

Das gilt nach Angaben des ADAC in München auch dann, wenn das Auto schon am Haken des Abschleppers hängt. So hätten Autofahrer einen Anspruch auf die Herausgabe ihres Besitzes, wenn sie dafür sorgen, dass die Störung des Verkehrs behoben wird, berichtet die Mitgliederzeitschrift „ADACmotorwelt“.

Allerdings muss das Abladen des Wagens dem ADAC zufolge ohne weitere Beeinträchtigung des Verkehrs erfolgen. Teuer wird es für Falschparker ohnehin: Ihm würden in jedem Fall die An- und Abfahrt des Abschleppers in Rechnung gestellt. Außerdem fielen eine Geldbuße und Verwaltungskosten an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen