Auswirkungen der Pandemie auf Gendergerechtigkeit

Schwäbische Zeitung

Fachkräfte in der IT-Branche werden dringend benötigt und gleichzeitig sind Frauen im Tech-Bereich unterrepräsentiert, schreibt die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH in einer Pressemitteilung. Nicht nur der Status Quo, sondern auch aktuelle Themen wie die Digitalisierung und auch Corona sind Faktoren, die Einfluss auf Fachkräftegewinnung und Gleichstellung haben. Die kostenfreie Online-Veranstaltungsreihe „Women change IT“ geht hierauf ein.

„Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Gendergerechtigkeit“ lautet das Thema am Mittwoch, 1. Dezember, um 17 Uhr im Online-Vortrag mit Marlene Haupt und Claire Zschiesche. Marlene Haupt, Studiendekanin Angewandte Gesundheitswissenschaft, Professorin und Gleichstellungsbeauftragte, geht in ihrem Einführungsvortrag auf aktuelle Zahlen und Tendenzen in Bezug auf die geschlechtliche Gleichstellung und die Verbindung zur Corona-Krise ein. Frau Zschiesche, Sprecherin des Business Women‘s Network@SAP Germany und Development Managerin, wird am Beispiel von SAP berichten, wie Corona sich in Unternehmen auf Gleichstellung ausgewirkt hat und welche Strategien in der Praxis Anwendung finden, um Gleichstellung zu ermöglichen.

Die Veranstaltung schließt die vierteilige Reihe „Women Change IT“ ab, welche im Jahr 2021 im Rahmen einer Kooperation der Frauen- und Familienbeauftragten des Bodenseekreises, der Kontaktstelle Frau und Beruf Ravensburg – Bodensee-Oberschwaben, der WIR - Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft Landkreis Ravensburg mbH und der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH (WFB) ausgerichtet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen