Australische Polizei weiteren mutmaßlichen Brandstifter fest

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach den verheerenden Buschfeuern in Australien hat die Polizei einen weiteren mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Wie die Behörden mitteilten, wird dem 38-Jährigen vorgeworfen, mit achtlos weggeworfenen Zigaretten einen Brand im Bundesstaat Victoria verursacht zu haben, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen. Insgesamt wurden durch die verheerenden Feuer bislang 201 Menschen getötet. Nördlich von Melbourne kämpfen nach wie Feuerwehr und Freiwillige gegen die Flammen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen